Start/Leistungen/Fördermittelberatung

Fördermittelberatung

Zahlreiche europäische Mitgliedsländer intensivieren Ihre Bemühungen um die gesetzten Energie- und Klimaschutzziele nachhaltig, innovativ und fortwährend zu erreichen. Hierfür werden in Deutschland umfangreiche Fördermittelbudgets zur Verfügung gestellt, um Unternehmen bei Investitionen, insbesondere in den Bereichen Energie, Klimaschutz, Digitalisierung und Mobilität zu subventionieren. Durch eine frühzeitige Identifizierung und Bewertung von Förderpotentialen können somit Investitionskosten reduziert und Wettbewerbsvorteile erzielt werden.


Unternehmen, die Investitionen in Energieeffizienz, Eigenerzeugung oder auch Klimaschutz tätigen, können aktuell von zahlreichen staatlichen Subventionen und Zuschüssen profitieren. Dabei stehen neben Innovationsprojekten vor allem energieeffiziente und klimaschonende Technologien im Fokus der Förderungen. Aber auch Betriebserweiterungen, Elektromobilität sowie die Digitalisierung sind derzeit wesentliche Förderthemen auf EU-, Bundes- und Landesebene.

Wir unterstützen Sie, die bestmögliche Förderung für Ihr Projekt zu identifizieren und damit Ihre Investitionen wirtschaftlich zu gestalten! Nutzen Sie unsere registrierten Fördermittel-Experten!

Für alle Förderungen ist i. d. R. vor Beginn des Vorhabens ein entsprechender Antrag zu stellen. Die Vorgaben, Umfang, Art des Antragsverfahrens zur staatlichen Förderung sind zum Teil komplex. Zusätzlich wird oft die gutachterliche Stellungnahme eines registrierten Energieexperten gefordert.

Wir begleiten unsere Kunden entlang des gesamten Prozesses: vom Zeitpunkt der Identifizierung von förderfähigen Themen, über die Antragstellung, die Prüfung und Zusammenstellung notwendiger Nachweise, die Erstellung von Projektbeschreibungen, Machbarkeitsstudien und Einsparkonzepten bis zum Verwendungsnachweis.

Förderungen dienen als staatlicher Anreiz, Effizienz- und Klimaschutzprojekte im Unternehmen wirtschaftlich umsetzbar zu gestalten

Eine Vielzahl von Energieeinspar- und Klimaschutzprojekten sowie die Beschaffung marktreifer Anlagen, Maschinen und anderen Querschnittstechnologien mit energieeffizienter Technik können gefördert werden.

Hier ein Auszug über die Möglichkeiten für (nicht rückzahlbare) Zuschüsse:

Klimaschutz/CO₂-Reduzierung

Klimaschutz/CO₂-Reduzierung wird mit maximal 40% bezuschusst.

Hocheffiziente Anlagen & Maschinen

Hocheffiziente Anlagen und Maschinen (z.B. Motoren, Kompressoren, Pumpen) werden mit maximal 40% bezuschusst.

Kälte- & Wärmeerzeugung

Kälte und Wärmeerzeugung inkl. Netze und Speicher werden mit maximal 40% bezuschusst.

 

 

Eigenenergie-erzeugung

Eigenenergieerzeugung (z.B. BHKW, reg. Heizungsanlagen, Solarthermie) wird mit maximal 50% bezuschusst.

Messtechnik und Sensorik

Messtechnik und Sensorik wird mit maximal 40% bezuschusst.

Elektromobilität & alternative Antriebe

Elektromobilität und alternative Antriebe werden mit maximal 40% bezuschusst.

 

 

Energieeinspar-projekte

Technologieoffene energetische Optimierung (Energieeinsparprojekte) wird mit maximal 40% bezuschusst.

 

 


Nutzen Sie jetzt unsere Erfahrung und sichern Sie die bestmögliche Förderung für Ihr Projekt. Sprechen Sie unsere Experten an und wir finden gemeinsam heraus, welche Förderungen für Ihr Projekt möglich sind.

Kontakt:

foerderung@envistra.de oder Kontaktformular

Unsere Förderexperten erreichen Sie auch direkt unter:

Tel. +49 641 9697 866 0